MEDIENWERK – Wir gestalten Wachstum.

Hinter den Kulissen von MEDIENWERK: Mein Praktikumserlebnis!

Diesen Beitrag teilen

Inhaltsverzeichnis

Wer bin ich eigentlich?

Hallo zusammen!

Mein Name ist Anna, ich bin 21 Jahre alt und ich hatte die Möglichkeit in den letzten vier Wochen, den ersten Teil meines achtwöchigen Praktikums, bei MEDIENWERK verbringen zu dürfen. 

Momentan bin ich Medienwissenschaftsstudentin im 6. Semester. In meinem Studium habe ich schon sehr viele Einblicke in die Bereiche Film, Foto und Design bekommen. Da mir das zu diesen Zeiten immer sehr viel Spaß gemacht hat, habe ich überlegt ein Praktikum in diese Richtung zu machen. MEDIENWERK erschien mir da mehr als passend, da dort genau diese Bereiche abgedeckt werden.  

MEDIENWERK ist ein junges Unternehmen, wo ich direkt freundlich aufgenommen wurde. Bei Fragen konnte ich mich immer an jeden meiner KollegInnen wenden und diese standen hilfsbereit zur Seite.  

Was ich bei MEDIENWERK erlebt habe

In den vergangenen vier Wochen konnte ich schon in viele verschiedene Bereiche einen Blick werfen. Direkt in meiner ersten Woche habe ich Selina und Max bei verschiedenen Onboarding- und Kundenterminen begleitet. Annika konnte ich bei einigen Fototerminen über die Schulter schauen und auch selbst kreativ werden. Ich hatte die Möglichkeit eine Visitenkarte und einen Flyer zu gestalten, einen kleinen Film zu schneiden und mich in den Sozialen Medien auszutoben. Mit Jenny habe ich TikToks gedreht und sogar einen Instagram-Beitrag über mich geplant, erstellt und letztendlich gepostet. 

Mit den Bearbeitungsprogrammen, wie InDesign oder Photoshop kannte ich mich durch die Uni schon ein bisschen aus. Trotzdem musste ich mich erst langsam wieder reinfinden und hatte nebenbei auch die Möglichkeit, neue Programme, die ich noch nicht kannte, kennenzulernen. 

Mein Fazit

Ich fand es sehr spannend mitzuverfolgen, wie verschiedene Projekte langsam entstanden und Gestalt annahmen oder wie auch manche abgeschlossen wurden. Es war interessant bei den Kundenterminen zu sehen, dass die Kunden nicht immer dasselbe wollten. Die Wünsche werden immer individuell angepasst.  

Es ist schwierig mir ein bestimmtes Highlight herauszusuchen. Ich habe viele verschiedene Dinge ausprobiert und konnte mich an viele Bereiche langsam herantasten. Ich konnte immer wieder was Neues dazu lernen und es wurde auch nie langweilig. Ein tolles Highlight, was allerdings nicht viel mit Medien zu tun hat, war natürlich Skadi. Bei der Arbeit war auch immer Zeit für eine kleine Kuschel- und Spielpause. 

Das Praktikum hat mir auf jeden Fall viele Einblicke gezeigt und vielleicht wäre diese Berufsrichtung auch etwas, was ich mir in Zukunft vorstellen könnte. Aber ich werde erstmal noch den zweiten Teil meines Praktikums abwarten und freue mich schon auf die nächsten vier Wochen im August! 

Danke für Deine Zeit und bis demnächst,

Eure Anna!

Weitere Beiträge lesen